Jan 10

Meine Chilizucht

Wer mir auf Twitter folgt hat es bestimmt bereits gelesen, als Hobby betreibe ich eine kleine Chilizucht. Zunächst hatte ich nur eine Sorte Chilis, jedoch weiss ich nicht um welche Sorte genau es sich dabei handelt. Die Früchte hatte ich geschenkt bekommen und mit den Kernen dann eine eigene Zucht gestartet. Von den eingesetzten Kernen schafften es etwa 90 Prozent, sodass ich viele Pflanzen verschenkte und nur drei für mich behielt. Letztes Jahr kaufte ich im Baumarkt eine orangene Habanero Pflanze, die aber leider Blattläuse mitbrachte. Da ich die Pflanzen im Herbst rein holen musste, konnte ich nicht auf natürliche Feinde der Blattläuse verlassen, sondern musste selbst Maßnahmen ergreifen. Da ich nicht die chemische Keule schwingen wollte, kam Seifenwasser zum Einsatz.

Die einzig überlebende Pflanze

Nach zweimaliger Anwendung waren alle Blattläuse dahin, jedoch haben das, bis auf eine, keine der Pflanzen überlebt. Als einen Neuanfang habe ich heute 20 Samen eingepflanzt, jeweils fünf Red Habanero, Yellow Adjoema, Red Pepper und Orange Pepper.

hier wachsen hoffentlich 20 neue Chilipflanzen

Nun heisst es also erst einmal abwarten, wie viele Kerne keimen und wie viele Pflanzen später auch Früchte tragen.

1 Kommentar

  1. Viel Erfolg bei der Arbeit mögen deine Pflanzen Frucht tragen;)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.